Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

UI Expand
titleWie viele Schulen nutzen die HPI Schul-Cloud?

Aktuell (Stand November 2019) erproben in der Projektphase III mehr als 120 128 Pilotschulen unseres Projektpartners, dem nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC, die HPI Schul-Cloud. Bis Juli 2021 sollen schrittweise alle über 300 325 MINT-EC-Schulen an die HPI Schul-Cloud angeschlossen werden. Seit dem Schuljahr 2018/2019 nutzen zudem 43 Projektschulen der Niedersächsischen Bildungscloud (NBC)  

Die HPI Schul-Cloud wird zudem bereits in drei Bundesländern mit landesspezifischen Umgebungen im Unterricht eingesetzt. Seit Februar 2018 ermöglicht sie als Niedersächsische Bildungscloud der Landesinitiative n-21 die HPI Schul-Cloud. Durch unsere Kooperation mit dem Land Brandenburg (Gestartet im Schuljahr 2019/2020) wird die Schul-Cloud Brandenburg an 53 Schulen aus dem Projekt "medienfit", darunter erstmals auch Grundschulen, im Unterricht eingesetzt.
an 45 Projektschulen und Projektfollowerschulen das digitale Arbeiten in der Cloud-Umgebung.

Im Sommer 2019 startete das Projekt Schul-Cloud Brandenburg, in Kooperation mit dem MBJS Brandenburg, dem LISUM und der DABB. 50 Schulen aller Schulformen, erstmals auch Grundschulen, können die brandenburgische Schul-Cloud seitdem im Schulalltag einsetzten.

In unserer jüngsten Kooperation mit dem ThILLM und dem MBJS Thüringen ist die Thüringer Schulcloud entstanden auf welche 42 Bildungseinrichtungen (Schulen verschiedener Schulformen und Studienseminare) zugreifen können. Eine Besonderheit stellt der Login über das Thüringer Schulportal dar, sodass die Schüler:innen und Lehrkräfte keine separaten Anmeldedaten für die Schulcloud benötigen.

Stand Februar 2020



UI Expand
titleWelche Funktionen sind für die HPI Schul-Cloud grundsätzlich vorgesehen?

Kursorganisation/-gestaltung: 
Unter „Kurse“ können verschiedene Kurse angelegt werden. Innerhalb eines Kurses können verschiedene Themen mit wiederum verschiedenen Inhalten erstellt werden, die sich am Verlauf des Unterrichts orientieren. Neben eigens erstellten Inhalten können auch Materialien aus der Materialsuche sowie Werkzeuge zum kollaborativen Lernen (z.B. Etherpad, neXboard u.a.) direkt in den Kurs eingebunden werden.

Aufgabenmanagement: 
Erstellung, Bearbeitung, Feedback (Bewertung ohne Noten) von Hausaufgaben

Materialsuche: 
Die regelmäßig neuen Inhalte stammen von Open Educational Resources (OER), Schulbuchverlagen und Startups.

Terminkalender: 
Der Benutzer kann, ganz einfach, andere Kalender mit dem HPI Schul-Cloud Kalender verbinden. Unter „Termine“ können alle Kurse des Stundenplans sowie alle individuellen Termine eingesehen werden.

Dateiablage: 
Die Dateiverwaltung bildet eine Dateiablage für Unterrichtsmaterialien.

Client-Management und Office werden nicht neu implementiert, bestehende Lösungen werden eingebunden.

Das Identitätsmanagement verortet das Projekt HPI Schul-Cloud außerhalb der Cloud und sieht diese Zuständigkeit vor allem bei den Ländern/Schulträgern.

...